Therapie-Angebote

Physiotherapie findet Anwendung bei:

Ellenbogendysplasie (IPA, FPC, OCD), Hüftdysplasie, Kreuzbandriss, Patellaluxation, Wirbelsäulenerkrankungen, Bandscheibenvorfällen, Nachbehandlungen bei Frakturen, Arthrosen, Ödemen, Lymphstauungen und mehr.

  • Klassische Massage

    Wirkung ist schmerzlindernd und stoffwechselsteigernd, die Bewusstwerdung gelähmter Körperteile wirkt entspannend auf den Muskeltonus bei ruhigem langsamen Tempo und steigernd bei schnellem rhythmischen Tempo.

  • Lymphdrainage

    Entstauung geschwollener Körperbereiche (Ödeme) wirkt schmerzstillend und beruhigend auf den Muskeltonus – und steigert den Stoffwechsel.

  • Atemtherapie

    Wirkung ist beruhigend und entspannend, Atemmuskulatur wird gekräftigt, wirkt leistungssteigernd, sekretlösend und atemvertiefend.

  • Manuelle Therapie

    Traktion (Zug) und Kompression (Druck) an den Gelenken bewirkt eine erhöhte Beweglichkeit, Schmerzlinderung, Durchblutungserhöhung, Muskelentspannung und Muskeldehnung.

  • Dorn-Breuss-Therapie

    Manuelle Behandlungsform an der Wirbelsäule und den Gelenken, dabei wird mit Kompression und gleichzeitigem Bewegen am Gelenk gearbeitet.

  • Kranken-Gymnastik

    Unterteilung in aktive und passive Bewegungen, aktive Bewegungen durchgeführt vom Hund mit und ohne Gerät, passive Bewegungen aktiviert vom Therapeuten mit Dehnungen der Muskeln oder stabilisierende Übungen zum Muskelaufbau.

  • Wärmetherapie

    Wirkung ist durchblutungssteigernd, schmerzlindernd, entspannend und beruhigend – ebenso regt sie den Stoffwechsel an.

  • Kältetherapie

    Wirkung ist schmerzlindernd, gefäßverengend und reaktiv gefäßerweiternd – ebenso regt sie den Stoffwechsel an.

  • Pfoten-Reflexmassage

    Ähnlich der Fußreflexzonen beim Menschen werden die Pfotenzonen beim Hund behandelt, dies wirkt schmerzlindernd, mobilisierend, dehnend und entspannend.